Was ist ein MFOR-Hilfspaket

Mit MFOR-Hilfspaketen geschieht humanitäre Hilfe von Mensch zu Mensch. Die Empfänger sind Bedürftige in armen Ländern: Familien mit Kindern, Rentner und Behinderte. Die Absender sind Einzelpersonen, Familien oder Gruppen. Wir transportieren die Pakete schwerpunktmäßig in den Wintermonaten nach Moldawien, das derzeit ärmste Land Europas, und verteilen sie dort an die Ärmsten.

Was kommt in ein MFOR-Hilfspaket?
Etwa 20 Kilogramm haltbare Grundnahrungsmittel: Dringend benötigt werden: Reis, Teigwaren, Haferflocken, Gries, Maggiwürfel, Gemüse-, Fleisch Bouillon, Linsen, Mehl, Zucker, Kaffee, Tee, Kakao, Schokolade (Mindesthaltbarkeitsdatum wenigstens 6 Monate), Multivitamin Bonbons, Zahnpasta und Zahnbürsten, eine Nagelschere und Handcreme, wegen der ständigen Stromrationierungen sind Kerzen (keine Duftkerzen) sehr gefragt.
Zusätzlich werden aber auch benötigt: Waschpulver und Seife. Diese dürfen aber keinesfalls in den Lebensmittelpaketen enthalten sein. Bitte verstehen Sie, dass diese Dinge separat in einem Paket verpackt sein müssen.
Wichtig:
Alle Pakete werden grundsätzlich bei der Einfuhr in das Empfängerland kontrolliert. Das Mindesthaltbarkeitsdatum der Lebensmittel muss deshalb wenigstens 1 Jahr betragen.

Was darf keinesfalls in ein MFOR-Hilfspaket?
Lebensmittel mit beschränkter Haltbarkeit (unter einem Jahr) Butter, Margarine etc., Streichhölzer, Feuerzeuge (Sicherheit!) Drucksachen, Bücher, Spielwaren, Kleider, Schuhe, Seife (alle anderen Lebensmittel nehmen deren Geruch an) Wurst- oder Fleischwaren, Gebäck, Konserven in Glasgefäßen, Flaschen aus Glas oder Kunststoff (geht zu Bruch!), Getränke in Tetra-Packs oder Tüten sowie Medikamente. Bei Missachtung dieser Vorschriften wird der Zoll den ganzen LKW zurückschicken. Das verursacht gewaltige Kosten!

Wie packe ich ein MFOR-Hilfspaket?
Die Lebensmittel in einen festen Karton packen, und zwar so, dass keine Luft dazwischen bleibt. Der Karton muss bis zum oberen Rand gefüllt sein, damit er nicht einknicken kann. Einknickende Kartons können die ganze Ladung im LKW ins Rutschen bringen! Der Karton darf nur geöffnet abgegeben werden. Mit „MFOR-Hilfspaket" beschriften; evtl. das Gewicht darauf vermerken. Grundsätzlich muss die Adresse des Spenders gut lesbar am besten mit Filzschreiber auf dem Paket vollständig angegeben sein.

Noch Fragen?
Sie können sich gern an Dirk Hartig wenden.

Größere Posten MFOR-Hilfspakete holen wir in unserer Umgebung auch bei Ihnen ab.

 

Volksbank eG Schwarzwald-Baar Hegau
IBAN:
DE63 6949 0000 0001 3131 00
BIC: GENODE 61VS1

Commerzbank Singen

IBAN:
DE 91 6924 0075 0445 5200 00
BIC: COBADEFFXX

Sparkasse Singen Radolfzell

IBAN:
DE16 6925 0035 0003 6363 62
BIC: SOLADES1SNG